Home Dauerhafte Haarentfernung: Fragen & Antworten: IPL Haarentfernung

zur dauerhaften Haarentfernung mit der IPL Technologie

Häufig gestellte Fragen:

Wann kann die Behandlung durchgeführt werden?
Eine permanente Haarentfernung ist nur in der aktiven Wachstumsphase (Anagenphase) der Haare möglich. In dieser Phase ist die Melanin-Konzentration am höchsten und das Haar mit der Wurzel fest verbunden. Etwa ein Drittel der Körperhaare befinden sich immer in dieser Phase, so dass während einer Behandlung ca. 20 Prozent der Haarwurzeln durch das Pulslicht dauerhaft zerstört werden.
Wie viele Behandlungstermine brauche ich?
Der Haartyp und das Wachstum der Haare sind abhängig von der ethnischen Herkunft, dem Alter, der Körperregion, dem Hormonsystem sowie eventuellen Medikamenteneinnahmen. Die Anzahl der benötigten Sitzungen ist dadurch sehr individuell.
Wie lange dauert eine Behandlungssitzung?
Das hängt von der zu behandelnden Fläche der Körperregion ab. Die Behandlungsdauer kann zwischen einigen Minuten für die Oberlippe, einer halben Stunde für die Unterschenkel, bis zu mehr als einer Stunde für den gesamten Körper dauern. Die Zeitdauer der Behandlung steht stark in Abhängigkeit zur Leistungsfähigkeit der eingesetzten IPL-Geräte. Leistungsstarke Geräte brauchen nur einen Bruchteil der Zeit, die ein minderwertiges oder veraltetes und langsames Gerät benötigt. Dies ist auch der wichtigste Faktor, der beim Preisvergleich beachtet werden sollte. Je größer die zu behandelnde Körperfläche ist, desto leistungsfähiger muss das Gerät sein, damit eine kurze akzeptable Behandlungszeit erreicht werden kann, denn Zeit kostet Geld.

Aufgrund der Leistungsfähigkeit unserer IPL- Geräte können wir sensationell niedrige Preise für die Behandlung großer Körperflächen anbieten.

Welche Rolle spielt die Haarfarbe für den Behandlungserfolg?
Verantwortlich für die Haarfarbe ist der Farbstoff MELANIN. Das Melanin im Haar ist der Wärmeleiter, es garantiert eine optimale Aufnahme und Energieumwandlung des Lichtimpulses in Wärme. Das bedeutet, dass bei der dauerhaften Haarentfernung mit IPL- Geräten eine starke Konzentration von Melanin im Haar notwendig sein muss. Je dunkler das Haar, desto besser der Behandlungserfolg.

Die Behandlung von weißen, grauen, roten und hellblonden Haaren, wie auch Velushaaren (Flaum) ist wegen der fehlenden Pigmentabsorption ausgeschlossen.

Welche Bedeutung hat die Hautfarbe für die Behandlung?
Im Gegensatz zu den pigmentierten Haaren sollte die Haut so hell wie möglich sein. Damit durch die Lichtabsorbtion der Haut keine Verbrennungen oder Depigmentierungen entstehen, sind die IPL- Geräte mit speziellen Filtern für die jeweiligen Hauttypen und Hautfarben ausgestattet. So wird gewährleistet, dass immer der richtige individuelle Behandlungsmodus für den Kunden gewählt wird. Die Behandlung von sehr dunkler, nahezu schwarzer Haut (z.B. bei Schwarzafrikanern), ist sehr risikoreich, hier sollte von einer Behandlung mit IPL-Technologie abgesehen werden.
Was ist vor oder nach der Behandlung zu beachten?
Der Aufenthalt in der Sonne und der Besuch des Solariums muss mindestens zwei Wochen vor und nach der Behandlung eingestellt werden. Lässt sich die natürliche Sonnenbestrahlung nicht vermeiden, muss ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor, mind. LSF 20 oder ggf. Sunblocker, vor und nach den Behandlungen verwendet werden.

Die Haare dürfen zwei Wochen vor Beginn der Behandlung nicht gezupft, epiliert oder gewachst werden, da die Verbindung Haar und Wurzel nicht gestört sein darf. Die Behandlung wird auf vorher rasierter Haut durchgeführt.
Wichtig: In den Tagen vor der Behandlung sollte viel Flüssigkeit in Form von Wasser getrunken werden.

Verursacht die Behandlung Schmerzen?
Die Behandlung ist relativ schmerzfrei. Die Lichtimpulse werden als ein leicht prickelndes, zum Teil etwas stechendes Gefühl vom Kunden wahrgenommen. Der Grad ist je nach Körperstelle und Behandlungsstatus unterschiedlich; je dunkler und dicker das Haar ist, desto intensiver das Gefühl. Unsere IPL-Geräte können auf die Empfindlichkeit des Kunden eingestellt werden, so dass auch empfindsame Körperregionen gut behandelt werden können.
Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?
Je nach Hauttyp kann es zu einer leichten Hautrötung (Erythema) oder leichten Schwellung (Ödem) kommen. Diese normalen Reaktionen sind immer ein Zeichen, dass die Behandlung wirksam ist und sind in der Regel nach kurzer Zeit wieder verschwunden.

  • Die Einnahme von bestimmen Medikamenten, die photoallergische und phototoxische Reaktionen auslösen, muss vorher abgeklärt werden.
  • Tattoos müssen sorgfältig abgedeckt werden, sonst besteht die Gefahr, dass diese zerstört werden.
Gibt es eine Garantie für eine „dauerhafte Haarentfernung“?
Der Mensch verfügt über Millionen von Haarfollikel, wovon ein hoher Prozentsatz immer inaktiv in der Haut schlummert. Selbst wenn nach einer abgeschlossenen Behandlung die behandelten Flächen haarfrei sind, ist es möglich dass durch Hormonschübe, Schwangerschaft, Wechseljahre oder das Altern vereinzelt neue Haare zum Wachstum angeregt werden. Niemand kann somit garantieren, dass eine Behandlung lebenslang 100-prozentigen Erfolg bringt. Wird die IPL- Behandlung jedoch über einen ausreichend langen Behandlungszeitraum durchgeführt, stellt sie derzeit die sicherste, sanfteste, schnellste und wirksamste Methode zur permanenten Haarentfernung dar.
Warum sind wir günstiger als andere Studios?
Wir sind günstiger als andere Studios, weil wir unsere Kosten so gering wie möglich halten. So kann sich jeder die dauerhafte Haarentfernung leisten.
Ein niedriger Preis hat bei uns nichts mit Einsparung bei der Qualität zu tun. Ganz im Gegenteil legen wir sehr viel Wert auf die Beratung unserer Patienten und die Wartung der Geräte.
Qualität muss nicht teuer sein – IPL Hamburg!